Lange Zeit sah es auf der Bahnhofstraße relativ gut aus. Es kamen immer wieder neue Geschäfte dazu, wir erinnern uns an die Geschäfte Primark und TK-Max, teilweise führten diese zu einem Einstieg von Besuchern aus anderen Städten. Die Bahnhofstraße begann wieder zu leben. Doch seit einigen Wochen beobachten wir eine neue Entwicklung. Viele Geschäfte machen jetzt wieder zu. Das wird weniger daran liegen das wir jetzt Primark oder TK-Max haben, als an der Kaufkrauft unserer Bürger und der Konkurrenz aus dem Internet.

Wir haben in den letzten 1-3 Monaten die Geschäfte Hunkemöller, Charles Vögele und jetzt neu s.Oliver verloren. Das es soweit kommt hat viele Gründe. Manche Geschäfte treffen tatsächlich nicht den Nerv der Gelsenkirchner, aber Hunkemöller und s.Oliver waren bereits seit Jahren in unserer Stadt eine feste Größe.

Wer wird als nächstes unsere Stadt verlassen? Kandidaten gibt es viele, um das zu verhindern müssen die Menschen langsam umdenken. So schön das Bestellen auch im Internet ist, so schlecht ist dieses für die Infrastruktur unserer Städte. Wir brauchen die Geschäfte vor Ort, denn diese schaffen hier Arbeitsplätze! Wenn wir im Internet bestellen, so unterstützen wir meistens Unternehmen die oft in Deutschland keine Steuern bezahlen, oder aber Ihre Steuern meistens im Osten von Deutschland bezahlen. Denn nur dort sind die Arbeiter noch günstiger, und wenn es mal nicht günstig genug ist dann holt man sich diese mal eben aus Polen.

Unterstützt die Läden vor Ort.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.