Das mit unserem Rechtssystem etwas nicht stimmt, mussten wir bereits letzte Woche schmerzhaft erfahren. Würden die verantwortlichen richtig zusammenarbeiten hätten einige Leben gerettet werden können. Leider erleben wir ähnliches immer wieder in unserer Stadt. Am 10. September 2016 wird ein Pärchen von drei Tätern überfallen, zu Boden geworfen, geschlagen und beraubt. Bei diesem Vorfall verlor einer der Täter sein Handy, auf dem einige Selfies zu finden waren. Erst heute wurden diese Fotos zur Öffentlichkeitsfahndung veröffentlicht. Wie kann das sein? Gelsenkirchen ist schon länger keine sichere Stadt mehr. Raubüberfälle sind inzwischen an der Tagesordnung. Das sich die Täter in Sicherheit fühlen, kein Wunder. In 3 Monaten kann man nicht nur seine Identität ändern, sondern auch das Aussehen. Wer will sich dann noch glaubhaft an etwas erinnern. Hier kann man nur den Kopf schütteln.

Hier die Orginal – Pressemitteilung der Polizei, mit den dazu gehörigen Fotos:

Gelsenkirchen (ots) – Bereits am Samstag, den 10.09.2016, gegen 23:05 Uhr, überfielen drei bislang unbekannte Täter einen 30-jährigen Mann und eine 22-jährige Frau im Stadtgarten (siehe hierzu Pressemitteilung vom 11.09.2016: „POL-GE: Raubüberfall im Stadtgarten Gelsenkirchen; http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3426561). Die drei Unbekannten griffen das Paar körperlich an und raubten einen Turnbeutel mit Bekleidung. Einer der Täter verlor während der Tat sein Mobiltelefon. Die Polizei stellte es sicher und konnte aus dem Gerätespeicher Lichtbilder, vermutlich Selfies eines Täters, auslesen und sichern. Das Amtsgericht Essen hat diese Bilder zur Veröffentlichung freigegeben. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu der hier abgebildeten Person machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 / 365 – 8112 (Kriminalkommissariat 21) oder – 8240 (Kriminalwache).

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Katrin Schute
Telefon: 0209/365-2012
E-Mail: katrin.schute@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.