Samstag 6. April 2019. Der FC Schalke 04 verliert in der 99 Minute, also in der Nachspielzeit 2:1 gegen Eintracht Frankfurt. Aktuell bedeutet das in der Tabelle Platz 14! Wir sind also nicht mehr weit von der 2. Bundesliga entfernt. Doch das ist nicht die einzige schlechte Schlagzeile an diesem Tag.

Wie in einer Studie vom ZDF ermittelt die auch von Bertelsmann Stiftung bestätigt wurde, ist Gelsenkirchen die ärmste Stadt Deutschlands! Was ist aus unserer Stadt geworden?

Seit Jahren wird unsere Stadt überwiegend von der SPD regiert, zwischendurch hatte auch die CDU eine Chance bekommen. Der CDU verdanken wir wohl die teure Sanierung  vom Hans-Sachs-Haus.

Erst vor ein paar Tagen hat unser Bürgermeister Herr Baranowski in Schalke den Grilloplatz eröffnet.  Insgesamt wurden hier ca. 1,5 Millionen Euro investiert. Doch wofür? Neben der Sparkasse und einigen Fastfood Läden gibt es hier nichts! Die Fontäne war nur an dem Einweihungstag im Betrieb. Ansonsten wird dieser Bereich von Spielhallen dominiert.

Kommen wir zum Heinrich-König-Platz. Genauso wie der Grilloplatz ist daraus nur  eine Betonfläche mit wenigen Bänken geworden. Echte Highlights sucht man hier vergebens. Pflanzen oder Blumen sind überall nicht zu finden. Beton ist halt einfacher sauber zu halten als Blumen. Es kostet weniger.

Im Stadtgarten ist seit Jahren nichts passiert. Einziger Highlight sind die Aufführungen im Rahmen der Sommersound – Veranstaltung. Doch auch hier, müssen die Künstler auf einer extrem alten und verschmutzen Bühne auftreten. Gerade diese Veranstaltung findet sehr wenig Beachtung durch die Stadt, was schade ist. Das Angebot an Verpflegung ist hier sehr dürftig.

Unser Bürgermeister Herr Baranowski versucht sich immer gegen diese Rankings zu währen, doch so langsam glaubt das niemand. Ihre Partei SPD regiert mit, also sprechen Sie endlich die Wahrheit aus!

So geht es nicht mehr weiter! Es müssen langsam sichtbare Änderungen her! 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.